Filmschauplätze_434

FilmSchauPlätze NRW

Sonntag, 19. August 2018, ab 19.00 Uhr

Tuchwerk Aachen (Innenhof), Strüverweg 116, Aachen

 

FilmSchauPlätze NRW

Film: Der seidene Faden, USA 2017, Regie: Paul Thomas Anderson, 131 Minuten

Ab 19.00 Uhr werden stündlich Führungen durch das Maschinendepot des Tuchwerkes angeboten. Produktionsprozesse der Textilindustrie „von der Flocke bis zum Tuch“ mit Maschinenvorführungen.

Live-Musik mit Jeff Silvertrust, Barbecue & Bar zwischen Kesselhausruine und rostigem Stahltank.

London in den 1950er Jahren: Reynolds Woodcock (Daniel Day-Lewis) ist ein berühmter Damenschneider und begehrter Junggeselle. Gemeinsam mit seiner Schwester Cyril (Lesley Manville) steht er im Zentrum der britischen Modewelt, ihre Marke "The House of Woodcock" wird vom Adel ebenso geschätzt wie von Filmstars und High-Society-Größen. In Liebesdingen hält sich Reynolds für verflucht und flüchtet sich von einer Affäre in die nächste. Doch dann tritt Alma (Vicky Krieps) in sein Leben, eine willensstarke Frau, die nicht nur seine Geliebte wird, sondern auch seine größte Inspiration. Aber Alma will nicht nur der Ton in den Händen des großen Künstlers sein, sie stellt Reynolds vor die Herausforderung, einen anderen Menschen mit einer starken Persönlichkeit an seiner Seite zu akzeptieren. Das sorgsam kontrollierte Leben des Designers droht aus den Fugen zu geraten...

Tuchwerk Aachen e.V. in Zusammenarbeit mit der Filmstiftung NRW und dem across the borders Kulturfestival

http://www.filmschauplaetze.de/

Tuchwerk Aachen

Das Tuchwerk – industriehistorisches Kleinod und wachsender Wissens- und Kulturstandort im Aachener Norden.

Stellt man sich auf den geschichtsträchtigen Aachener Lousberg – Rathaus, Dom und Innenstadt unmittelbar im Rücken – blickt man auf eine weite grüne Talsenke, die Soers. Mittendrin die Stadien des CHIO, der Nachfolger des legendären Tivolis und der hoch aufragende Backsteinkamin des Tuchwerks. Mit ihrer gewachsenen Struktur, den denkmalgeschützten Gebäuden und gespenstisch anmutenden Ruinen bietet die ehemalige Färberei und Textilfabrik eine optimale Brutstätte für Theater, Kunst, Kultur und Wissen. Zahlreiche Projektpartner unter anderem der Tuchwerk Aachen e.V. haben den historischen Standort der Stockheider Mühle in eine lebendige Begegnungsstätte verwandelt – mitten im Grünen und doch nur einen Steinwurf von der Aachener Innenstadt entfernt. Erstmalig dient die alte Fabrik dieses Jahr auch als Kinokulisse im Rahmen der Filmschauplätze NRW.

In Zusammenarbeit mit der Film und Medien Stiftung NRW sowie dem Tuchwerk Aachen.

https://tuchwerk-aachen.de/

Informationen

Datum: Sonntag, 19. August 2018
Uhrzeit: ab 19 Uhr (Filmstart bei Anbruch der Dunkelheit)
Ort: Tuchwerk Aachen, Strüverweg 116
Eintritt: frei



black_fill

across the borders 2018 ist Teil des
Rheinischen Kultursommers
www.rheinischer-kultursommer.de

Logo Rheinischer Kultursommer


Wir danken unseren Förderern,
Sponsoren und Kooperationspartnern
:

2018_Logos_Sponsoren_ATB_2018_316